1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

KTZV Thurnau

24.08.2015

Denise Lauterbach war die ideale Ansprechpartnerin für die Kinder und Jugendlichen. Hier gab sie vor den Taubenkäfigen ein Zwergkaninchen zum Schmusen in die liebevollen Arme von Amach (3), Bogdan (6) und Alexandra (8) (v.l.)

Die Züchter des KTZV Thurnau haben dieses Jahr anlässlich ihrer Vereinsschau am 22./23.11. erstmals die in der Marktgemeinde Thurnau untergebrachten Neubürger zu Kaffee und Kuchen eingeladen, um ihnen etwas positive Abwechslung zum Alltag zu bieten und auch deren Eingliederung vielleicht etwas erleichtern zu können. Dieser eingeschlagene Weg fand auch beim Thurnauer Bürgermeister Martin Bernreuther in seiner Eröffnungsrede große Anerkennung. Denn der KTZV Thurnau ist in der Marktgemeinde der erste Verein, der in vorbildlicher Weise den Gedanken der Integration umsetzt. Was man durch Zusammenhalt und gute Ideen in einem Verein bewirken kann, das ist hier zu bestaunen, lobte auch der Vorsitzende des KV Kulmbach, Hansjürgen Grampp, die Aktionen der Thurnauer Kleintierzüchter.

Auf diese Idee kam Vorstandsmitglied Fritz Müller, der im Verein für die gesamte Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich ist, und er konnte den 1. Vors. des KTZV Helmut Ulbrich sofort für dieses Vorhaben begeistern. Fritz Müller nahm dann mit der Gemeinderätin Susan Müller Kontakt auf, die sich sehr um die Integration dieser Neubürger Thurnaus engagiert und so bei ihr offene Türen eingerannt hat. Sie übernahm auch die ganze Vorbereitungsarbeit, um letztendlich diese aus Albanien, Bosnien, Mazedonien und Serbien stammenden Menschen unter einen Hut zu bringen, damit sie pünktlich und vollzählig in der Ausstellungshalle des KTZV eintreffen. Es hat jedoch reibungslos geklappt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle nochmals unseren ausdrücklichen Dank an Susan, ihren Gatten und den weiteren Helferinnen aussprechen.

Wir führten mit allen einen Rundgang durch unsere Kleintierschau durch, bei der auch eine Sonderschau des SV d. Z. Deutscher Schautauben, Gr. Fichtelgebirge, angeschlossen war. Mit unserer Jugendleiterin Denise Lauterbach fanden die Jüngsten von ihnen sofort eine vertraute Bezugsperson vor, da Denise im Thurnauer Kindergarten tätig ist. So wurden eventuell vorhandene Kontaktbarrieren leicht überwunden. Den vollständigen Durchbruch garantierten dann unsere kuscheligen Langohren, farbenfrohen Tauben und possierlichen Hühnchen. Die leuchtenden Kinderaugen und dankbaren Blicke der Eltern sind noch gut in Erinnerung. Dadurch wurde den Organisatoren auch sehr viel zurückgegeben, so dass sich das Ganze mit Sicherheit für beide Seiten gelohnt hat.

Fritz Müller, 2. Vorsitzender im KTZV Thurnau

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr