1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 16/2018

16.08.2018

Unsere Themen:

Bei den Italienern mit ihren deutlich über 1 000 Zuchten in Deutschland verfügen die Schwarz-Weißgescheckten mit etwa 40 Zuchten über eine durchaus stabile und gesunde Zuchtbasis. Hierzulande wurden und werden sie von jeher als Variante der Italiener geführt. Dabei war zunächst auch die Farbenschlagbezeichnung houdanfarbig üblich und wurde bis 1925 beibehalten.

Aktuell sind die Blau-Silberhalsigen der jüngste Farbenschlag bei den Deutschen Zwerg-Wyandotten. Zur Deutschen Junggeflügelschau 2012 in Hannover fanden sie das Wohlwollen des Bundeszuchtausschusses und wurden anerkannt. Der Reiz der blauen Färbung bei unseren Hühnern und Zwerghühnern lag von jeher in der Unberechenbarkeit der Vererbung und ein wenig gleicht es einem Glücksspiel auch in kleineren Zuchten genügend Tiere für die Ausstellungen zusammen zu bekommen. Genau dies macht die Beschäftigung aber sehr interessant und so finden die Blau-Silberhalsigen gewiss schnell weitere Liebhaber.

Heute sind die Stargarder Zitterhälse nicht nur in ihrer pommerschen Heimat, sondern deutschlandweit verbreitet. Stargarder Zitterhälse weisen heute einen hohen Zuchtstand auf, auch im Hinblick auf die ausgestellten Tiere; man sieht kaum Ausfälle. Außerdem haben sie erstklassige Farben, besonders im glänzenden Schwarz, intensiven Rot oder warmen Gelb vom Kopf bis in die Schwanzspitze. Auch schöne Köpfe gehören dazu. In den anderen Farben sieht man tolle Rassevertreter, ob nun in Weiß oder auch dem selten Blau; zu dieser Farbe gehören auch die Gehämmerten in Blau, Blaufahl und Blaufahl-Gehämmert.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr