Aktuelle Ausgabe

Zweimal im Monat erscheint Montags die neue Ausgabe der Geflügelzeitung. Von Großwassergeflügel bis zu Tiergesundheit, Haltung und Zucht informiert die Geflügelzeitung die Geflügelzüchter über alle wichtigen Informationen, die neusten Züchtungen und Tierschauen.

Neben den Informationen zur aktuellen Ausgabe finden Sie auf dieser Seite das Editorial sowie das Inhaltsverzeichnis als herunterladbares PDF.

Unsere Themen GZ 6/2020

Die Geschichte dieser englischen Warzentaube ist derart spannend und gut dokumentiert, dass ich versuchen möchte, sie hier wiederzugeben. Der Dragoon ist eine typische Taube der Viktorianischen Epoche, auch wenn sie schon lange vorher, im Columbarium von 1735, genannt wurde. Dragoon waren damals Botentauben (Carrier) für kurze Distanzen. Sie und die Horseman waren gut bewarzte Brieftauben. Die Züchtungsgeschichte und Veränderungen zum „modernen“ Dragoon vollzogen sich im 19. Jahrhundert rasant.

Unter den 22 anerkannten Farbenschlägen bestechen die kennfarbigen Italiener durch Leistung, Schönheit und einen guten Durchzüchtungsgrad. Dennoch befindet sich der Farbenschlag, wie auch der eigenständige Sonderverein, zurzeit leider in einem Dornröschenschlaf. Die Kennfarbigen wurden ab 1942 von den rheinischen Züchtern Jobs und Regenstein erzüchtet. Ziel war, bei einer hohen Leistungsfähigkeit, die leichte und eindeutige Unterscheidungsmöglichkeit der Geschlechter als Eintagsküken. Deutsche Sperber sowie gestreifte und rebhuhnhalsige Italiener waren die Ausgangsrassen zu diesem planmäßigen Vorhaben. Letztendlich gelang, trotz der Wirren des 2. Weltkrieges, die Anerkennung im BDRG im Jahr 1948 als „Deutsches Kennhuhn“.

Chabo in Schwarz mit weißen Tupfen gehörten mit zu den ersten, die ihren Weg aus Japan zu uns fanden. Bis heute sind die „Butschi“, wie sie von den Züchtern liebevoll genannt werden, der beliebteste der inzwischen immerhin 24 anerkannten Farbenschläge. Betrachtet man diesen Farbenschlag über einen längeren Zeitraum, wird man feststellen, dass die Zeichnungsausprägung der „Tupfung“ sehr stark variiert: einmal in Richtung sehr große weiße Endtupfen, andererseits zu fast schwarz erscheinenden Tieren, mit einer weiß endenden Federspitze. Die sehr unterschiedliche Erscheinung der Butschi, die sich über die Zeit ergeben hat, verwundert weniger, wenn man weiß, dass in Japan gleich drei unterschiedliche Ausprägungen beschrieben werden. Eine helle, mit im Gesamteindruck vorherrschend weißer Farbe (Shiromi-Goishi), eine mittlere (Goishi) und eine dunkle Form (Kuromi-Goishi). Diese Varianten sind aber keinesfalls als für sich stehende Farben anzusehen, sondern als Expressionen desselben Farbenschlags.


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Andre_Missbach_Redakteur-Gefluegelzeitung
André Mißbach – Redakteur der Gefluegelzeitung

die Öffentlichkeitsarbeit ist auf allen Ebenen unserer Organisation seit Jahren ein wichtiger Aspekt, um den sinkenden Mitgliederzahlen, aber auch der schwindenden Akzeptanz unseres traditionellen Hobbys entgegen zu wirken. Die Kritiker sind dabei breit gefächert – neben den „Tierschützern“ sind es leider oft die „lieben Nachbarn“, die dem morgendlichen Hähnekrähen nichts abgewinnen können. Zudem wird es immer schwieriger, geeignete Räumlichkeiten für die Ausstellungen zu finden und deren Durchführung mit den immer älter werdenden Züchtern zu bewältigen. Aus all diesen Aspekten heraus hat jede Organisationsstufe, vom Ortsverein bis zur Verbandsführung, andere Probleme zu meistern, die der gesellschaftliche Wandel mit sich bringt. Dabei hätten wir allen Grund stolz auf unsere Traditionen zu sein, immerhin blicken wir auf eine rund 170-jährige Geschichte zurück, angefangen mit den ersten Vereinsgründungen um 1850. Die Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung ließ in unserem Autor Prof. Schille den Gedanken reifen, die Rassegeflügelzucht in Deutschland als immaterielles Kulturerbe der UNESCO anerkennen zu lassen. Welche Voraussetzungen dabei zu erfüllen sind und wie die Chancen für dieses Vorhaben stehen, lesen Sie auf den Seiten 13 bis 15.

André Mißbach, Redaktion Geflügelzeitung


Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

Bild Inhaltsverzeichnis Geflügelzeitung
Bild Inhaltsverzeichnis Geflügelzeitung

Laden Sie hier das aktuelle Inhaltsverzeichnis der Geflügelzeitung als pdf herunter.

Scroll to Top