1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

SV d.Z.d. Sächsischen Flügel-, Schwalben- und Schildtauben

24.08.2015
Jeden letzten Sonnabend im August treffen sich Zuchtfreunde aus nah und fern in der Zuchtanlage bei Klaus Burkhardt, dem 1. Vorsitzenden des SV d. Z. d. Sächsischen Flügel-, Schwalben- und Schildtauben, zum Erfahrungsaustausch. So auch am 30.8.2014 nun schon zum 13. Mal. Die ganze Fam. Burkhardt und Freunde ziehen an einem Strang und helfen bei der Organisation und Durchführung des Treffens. Von den 75 Zfr. hatten den weitesten Weg diesmal jene aus Dortmund, Braunschweig, Magdeburg, der Lausitz und dem Erzgebirge. Zum festen Kreis gehören Reiner Wolf (BZA-Obmann f. Tauben), Gotthard Einhorn (Ehrenvors. d. PV Sachsen) und Günther Kühnert. Ganz besonders erfreulich war, dass unser Präsident Christoph Günzel nach mehrmaligem Anlauf den allseits geschätzten Prof. Dr. H.-J. Schille mitbrachte.

Zu der immer stattfindenden Tierbesprechung bringen viele Züchter Tiere mit, da mehrere PR anwesend sind. Den größten Anteil der diesmal fast 100 Tiere, stellten die Tauben. Wie immer entwickelte sich eine rege Diskussion und so mancher konnte neue Erkenntnisse mit nach Hause nehmen. PR Wendelin Heidrich aus der Lausitz übernahm den größten Teil der Farbentauben, Jürgen Weber aus Schönberg die Formtauben sowie Zwerghühner und Manfred Zschammer aus Borna die Tümmlerrassen. Da es oft unterschiedliche Meinungen zu seltenen Rassen bzw. Farbenschlägen gibt, gab es rege Diskussionen in sehr entspannter Atmosphäre. Nicht nur an den Käfigen auch in der Zuchtanlage von Klaus Burkhardt konnten sich die Züchter von Vitalität und Vielfalt seiner Tiere überzeugen. So tummeln sich über 300 Sächsische Flügeltauben in den Volieren und auch 100 Zw.-Hamburger, silberlack, bevölkern seine Zuchtanlage.

In dieser Runde kommt auch immer wieder zur Sprache, dass es mit dem Nachwuchs in den jeweiligen Vereinen große Probleme gibt. Eigentlich ist es schade um unser schönes Hobby, aber in der heutigen kommerziellen Welt nicht mehr so leicht vermittelbar. Wir Züchter müssen uns ganz einfach mehr in der Öffentlichkeit zeigen und die heutige Medienwelt einbeziehen. Ob es uns damit gelingt, diesen Abwärtstrend zu stoppen, kann man nicht sagen, aber der Versuch ist es wert. Natürlich wird bei dieser Gelegenheit auch über bessere Gestaltung des Vereinslebens und der Ausstellungen gesprochen. Gerade auf unseren Ausstellungen müssen wir versuchen, das allgemeine Publikum in die Hallen zu bekommen. Mit Werbetafeln der einzelnen Rassen, Präsentation der Eiervielfalt und Erläuterung der Haltungsbedingungen müssen wir dem Besucher unser Hobby näher bringen.

Günter Kühnert stellte die von ihm entworfene und bestickte Fahne für die 1. Weltausstellung der Sächsischen Flügel-, Schwalben- und Schildtauben, der Sächsischen Farbentauben und Eistauben vor, die am 11./12.1.16 in Zwönitz stattfindet. Sie wurde im Eingangsbereich zusammen mit der Fahne von der 2. Europaschau, die ebenfalls von G. Kühnert gefertigt und gesponsert wurde, aufgehängt. Auf diesem Weg möchte sich K. Burkhardt bei G. Kühnert sowie allen für ihr Kommen herzlich bedanken und freut sich schon auf nächstes Jahr.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr