1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

LIPSIA 2016 abgesagt

16.11.2016
Flyer druchgestrichen

Absage LIPSIA 2016

Die Lipsia wird aufgrund der grassierenden Vogelgrippe abgesagt.

Sehr geehrter Zuchtfreund / in,

die 120. Leipziger Rassegeflügelausstellung "Lipsia" und die 98. Deutsche Rassegeflügelschau "Nationale" vom 2. bis 4. Dezember 2016 auf der Leipziger Messe müssen wegen der akuten Gefahrensituation abgesagt werden.

Um die mögliche Ausbreitung des Vogelgrippe-Erregers H5N8 zu verhindern, sieht sich die Stadt Leipzig veranlasst, die bereits erteilten Genehmigungen für die beiden Veranstaltungen zu widerrufen.

Das hochansteckende Virus war am Wochenende erstmals in diesem Jahr in Geflügelbetrieben verschiedener Bundesländer festgestellt worden. Den ersten Vogelgrippe-Fall in Sachsen gab es am Wochenende. Eine am Freitag am Cospudener See bei Leipzig gefundene Wildente war mit dem H5N8-Virus infiziert.

Nach der amtlichen Feststellung von H5N8 bei der in Markkleeberg gefundenen Reiherente unterliegen aktuell zahlreiche Ortsteile der Stadt Leipzig strikten Restriktionsmaßnahmen (Sperrgebiet, Beobachtungsgebiet).

Erneute Wildvogelfunde lassen die Ausdehnung dieser tierseuchenrechtlichen Maßnahmen auf weitere Ortsteile der Stadt Leipzig befürchten.

Auszug der Abschrift vom 15.11.2016


Vollzug des Tiergesundheitsgesetzes vom 22.05.2013 (BGB.I, S. 1324), der Geflügelpest Verordnung in der Fassung vom 29.06.2016 in Verbindung mit § 49 Abs. 2 Nr. 3

Widerruf der Genehmigung der 120. Leipziger Rassegeflügelausstellung „LIPSIA“ vom 02. – 04.12.2016

Sehr geehrter Herr Reuter,
  1. Auf Grund der veränderten Tierseuchenlage wird hiermit die Genehmigung der 120. Leipziger Rassegeflügelausstellung vom 17.10.2016 entschädigungslos widerrufen.
  2. Für den Widerruf wird Sofortvollzug angeordnet
  3. Dieser Bescheid ergeht kostenfrei.
Aufgrund der aktuellen Seuchensituation befindet sich die Neue Messe Leipzig im Geflügelpest Beobachtungsgebiet um den Fundort eines infizierten Tieres.

Demzufolge wurde die Genehmigung der Schau seitens des Veterinär- und Lebensmittelaufsichtsamtes der Stadt Leipzig widerrufen.

Die Prüfung eines Ausweichtermins auf den Januar 2017 ergab, dass es leider aus technischen Gründen nicht möglich ist, die LIPSIA Bundesschau zu verlegen.

In enger Abstimmung mit dem Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter BDRG und dem Sächsischen Rassegeflügelverband SRV kann die 120. LIPSIA Bundesschau und 98. Nationale Bundessiegerschau somit nicht stattfinden.
Die Ausstellungsleitung möchte sich noch einmal bei allen Ausstellern recht herzlich für Ihre Anmeldung bedanken, und hoffen Sie bei kommenden Ausstellungen in Leipzig wieder als Aussteller und Besucher begrüßen zu dürfen. Bitte haben Sie Verständnis das jetzt erst einmal alle Möglichkeiten der Schadensbegrenzung im Vordergrund stehen. Eine anteilige Rückvergütung gemäß den AAB II.2. erfolgt bis spätestens 31.01.2017 an die von Ihnen auf den A-Bogen angegebene Bankverbindung. Sollten Sie bis zu diesen Termin noch keine Rückvergütung erhalten haben, informieren Sie uns bitte schriftlich an nachfolgende Adresse.


Geschäftsstelle:

Leipziger Rassegeflügelzüchterverein 1869 e.V

Ritter-Pflugk-Str. 2
D-04249 Leipzig-Knauthain

Wir werden Sie aktuell auch weiterhin über unsere Internetseite www.lipsia-rassegefluegel.de und nach Möglichkeit auch über die Verbandsorgane informieren.

Gezeichnet
Reuter                                                           Neumann
1. Vorsitzender                                              2. Vorsitzender

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr