1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Editorial zum Heft

Liebe Leserinnen und Leser,

im vergangenen Jahr endete unsere Ausstellungssaison im November abrupt und fast flächendeckend. Die große Sorge, dass sich dies erneut wiederholen könnte, war und ist auch in diesem Jahr wieder allerorten zu spüren, und nicht selten überwiegt weiterhin die Skepsis. Demgegenüber belegen die Tierzahlen bei den Bundes- und Landesschauen, aber auch bei vielen Hauptsonderschauen, dass die Züchter sich keineswegs entmutigen ließen und lassen. Hoffen wir also auf einen weiterhin reibungslosen Verlauf der Saison.

Die teilweise sehr guten Meldezahlen bringen unsere Schauleitungen mitunter aber auch in Bedrängnis. Grund dafür ist nicht selten die Zahl der verfügbaren Preisrichter sowie deren Zulassungsgruppen. Gern wird der Allgemeinrichter beschworen und eine möglichst rasche Erweiterung der Gruppen auch bei neuen und jungen Preisrichtern angemahnt. Dafür bedarf es jedoch eines hohen Zeitaufwands und der Beschäftigung mit der Vielzahl an Rassen und Farbenschlägen. Gerade bei jüngeren Preisrichtern ist dies mit der beruflichen Tätigkeit nicht selten kaum in Einklang zu bringen. Zudem wird auch die Absicherung der zahlreichen Bewertungsaufträge, vor allem an Wochentagen, in Zukunft nicht einfacher. Hierfür müssen wir alle gemeinsam nach praktikablen Lösungen suchen.

Holger Schellschmidt
Redaktion Geflügelzeitung


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr