1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Editorial zum Heft

Liebe Leserinnen und Leser,

der BDRG hat den „Kampf gegen das Leiden des Rassegeflügels“ (Seiten 58 bis 60) aufgenommen. Der Beitrag informiert Sie über die Vorgehensweise in Bezug auf Stallpflicht, Umgang mit Behörden, Impfung gegen Vogelgrippe und Klage gegen das Verbot von Taubenausstellungen.

Falls die Stallpflicht (wie in einigen Bundesländern angedacht) bis in die Aufzuchtzeit und darüber hinaus verlängert werden sollte, hätte das dramatische Folgen für die Tiere und den Erhalt der Zuchten. Um das zu verhindern, sollten sich die Landesverbände und Züchter mit einem (individuell angepassten) Musterbrief an die zuständigen Politiker und Ministerien wenden. Eine vom BDRG in Auftrag gegebene wissenschaftliche Arbeit zum Thema „Stallpflicht und ihre Folgen für Zuchten und Züchter“ soll unsere Argumente mit Fakten untermauern.

Auf das Fehlen von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen wurde beim Symposium des Aktionsbündnis Vogelfrei in Kiel (siehe Beitrag in GZ 4/2017, Seite 18) hingewiesen. Zwei Mikrobiologen bezeichneten die heutige Klassifizierung von hoch- und niedrigpathogenen Vogelgrippeviren als veraltet. Wenn die Gefährlichkeit der Viren nicht wirklich bekannt ist, gibt es auch keine Begründung für eine vorsorgliche Tötung und für die Aufstallung!


Dr. Uwe Oehm
Redaktion Geflügelzeitung


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr