1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

am 3. April 2004 wurde der Wissenschaftliche Geflügelhof des BDRG in Rommerskirchen-Sinsteden offiziell eröffnet. Die heutige Leiterin Dr. Mareike Fellmin berichtet in dieser Ausgabe, Seite 14, über den Tag der offenen Tür 2019, wobei natürlich das 15-jährige Bestehen dieser einzigartigen Forschungseinrichtung hervor-
gehoben wurde.

Blickt man zurück auf den Anfang, dann kann man feststellen, dass die ursprünglichen Ziele des Wissenschaftlichen Geflügelhofs konsequent umgesetzt und weiterentwickelt worden sind. Die damalige NRW-Umwelt-Ministerin Bärbel Höhn lobte am Eröffnungstag die Eigeninitiative des BDRG zum Bau dieser Einrichtung. Forschung am Rassegeflügel war angesichts des Wissensdefizits dringend nötig, um mit Tierschutz als Staatsziel gerecht umzugehen. Als zweiter Schwerpunkt war die Erhaltung genetischer Ressourcen des Rassegeflügels von herausragender Bedeutung. Durch (zukünftig) veränderte Haltungsformen beim Wirtschaftsgeflügel stellt sich die Frage, ob alte, bodenständige Geflügelrassen züchterisch zur Verbesserung der Wirtschaftsgeflügel-Linien beitragen können.

In 15 Jahren haben die Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Geflügelhofs viel Nützliches geleistet, das Ansehen des BDRG gesteigert und den Bestand von bestimmten Rassen gesichert.

Dr. Uwe Oehm
Redaktion Geflügelzeitung

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr